P

Der Naherholungs- und Kulturverein Großensee e.V.

freut sich über jede Verstärkung, "das schöne Großensee aktiv zu gestalten und vielleicht noch ein bisschen schöner zu machen".

Die aktuellen Projekte werden auf der Internetseite des Vereins vorgestellt (Auszug)

  • ein historischer Rundweg um den Großensee: Hier werden Punkte in Großensee benannt und beschildert, die die Historie schildern. Mit einem Bild aus der Vergangenheit wird die heutige Ansicht verglichen. In dem Zusammenhang soll der Seerundweg neu beschildert werden.
  • der weiterführende Aufbau der bestehenden Internetseite
  • Naturschutz: Vorträge und Aktionen zu verschiedenen Themen u.a. ein Vortrag über Wildbienen im Dörphus Großensee, Live-Beobachtung vom Füttern von Blaumeisen-Jungen mit einer versteckten Kamera und Übertragung auf ein Fernsehgerät. Beteiligung am Ferienprogramm der Gemeinde, in Zusammenarbeit mit der Loki-Schmidt Stiftung wurde Kindern mit einer mobilen Forschungsstation ("Der Natur auf der Spur") das Leben in Gewässern gezeigt. Es werden laufend Wasserproben analysiert.
  • Grossensee Fotowettbewerb: Aus über 200 eingesandten Fotos wurden die 4 schönsten Motive von Großensee ausgewählt und prämiert. Die Siegerbilder wurden auf einer Postkarte verewigt und sind jetzt zum Verkauf in Geschäften und Gastronomie des Ortes ausgelegt.
  • Standortsuche für einen Aussichtsturm: Mit einem Mietkran begab sich der Verein rund um den Großensee auf die Suche nach einem günstigen Standort (Artikel SHZ, Artikel Hamburger Abendblatt) für einen Aussichtsturm. Vor etwa hundert Jahren stand schon einmal ein Aussichtsturm auf der Ostseite des Grossensees.
  • Zur Homepage des Naherholungs- und Kulturvereins

Blaumeisen live bei ihrem ersten Ausflug begleiten

SHZ - Stormarner Nachrichten, 26.6.2013

 

Drei jungen Blaumeisen auf der Spur

MARKT Trittau, 26.06.2013

Film findet am 19.9.2015 statt!

Liebe Leserinnen und Leser!

Wegen des großen Interesses am Mitmachen ist der Vorführtermin des Grossensee-Films "Klangbilder" mehrfach verschoben worden. Jetzt ist aber klar: Der Film wird am 19. September im Grossenseer Dörphus gezeigt!

Durch ein vorzeitiges Relaunch der überarbeiteten Internetseite des NUK-Großensee, der diesen Film großartig unterstützt, ist bei einigen der Eindruck entstanden, daß der Film bereits gelaufen ist. Das ist aber wie gesagt nicht so: Es war ein Versehen, über den Film in Vergangenheitsform zu berichten und ich bitte das zu entschuldigen! Ich hoffe auf ein gutes Gelingen am 19. September 2015 im Dörphus und freue mich auch im Namen aller an der Entstehung des Films Mitwirkenden auf Ihr Interesse und Ihr Kommen!

Ihr

Walter Domscheit